Eierlei am Goldenen Ei

Am „Goldenen Ei“ dreht sich von 14 bis 17 Uhr alles rund ums Ei. Am WaldSkulpturenWeg stehen Spiel und Spaß, Aktionen und viel Wissenswertes auf dem Programm.

Der Familien-Wandertag findet erstmals an der Skulptur „Goldenes Ei“ statt. Das Kunstwerk ist Teil des WaldSkulpturenWeges Wittgenstein-Sauerland. Der Weg verbindet auf 23 Kilometern die Städte Bad Berleburg und Schmallenberg und gibt der Kunst einen grünen Rahmen. Hoch über Bad Berleburg strahlt beispielsweise das „Goldene Ei“ und lädt zur Lösung des Henne-Ei-Problems ein.

Eine perfekte Kulisse also für ein österliches Open-Air-Event. Schon auf der Tour zur Skulptur können sich kleine und große Besucher über die Besonderheiten des Wanderweges informieren: Interessierte können ein etwa 7,5 Kilometer langes Teilstück des Weges bis zum Goldenen Ei laufen. Es wird ein Shuttle-Service zum Wanderparkplatz Kühhude angeboten; Kosten 5 Euro pro Person. Um 10.45 Uhr, 11.45 Uhr und 12.45 Uhr fährt der Bus vom Marktplatz in Bad Berleburg ab. Eine Anmeldung bei Peters Taxiservice (02755-767) ist bis zum Ostersamstag, 20. April 2019, erforderlich.

Eine geführte Tour von Kühhude zum „Goldenen Ei“ begleitet  Ranger Ralf Schmidt. Die kostenlose Wanderung beginnt um 11.30 Uhr am Wanderparkplatz Kühhude. Während der etwa zweistündigen Tour geht es vorbei an vier Skulpturen des Kunstwanderweges. Eine Anmeldung dafür ist nicht erforderlich.

Wer sich die lange Wanderstrecke von Kühhude bis Bad Berleburg nicht zutraut, hat die Möglichkeit, den Skulpturenweg in Kürze zu erleben. Der Weg vom Wanderparkplatz Truftehain hinauf zum „Goldenen Ei“ wird zum wahren Abenteuer. Die mobile Tourist-Info ist am Startpunkt „Trufterhain“ vertreten und verteilt allerlei Wissenswertes an die Erwachsenen und Quiz-Zettel an die Kinder. Zu gewinnen gibt es u.a. Gesellschaftsspiele, Eintrittskarten und Gutscheine.

Ziel der Wandertouren ist an diesem Tag das „Goldene Ei“. Dort werden diverse Spiele und Aktionen angeboten. Kinder können gegen ihre Eltern im Eierlauf antreten. Wer hüpft wohl schneller als der Osterhase? Die Antwort gibt es beim Sackhüpfen. Auch ein guter Wurf ist von Vorteil: Wer sich eigene Ostereier mitbringt, kann einen Rekord beim Ostereier-Werfen aufstellen.

Mit einer besonderen Aktion beteiligt sich der Naturhof Born an dem „Eier-Spektakel“. Bauernhofpädagogin Heike Born kommt samt Hühnern und Hühnerhaus und hat zusätzlich eine Modellstation dabei. Der Schaukasten zeigt den Weg vom Ei zum Küken und ist besonders bei Kindern beliebt. Für die Verpflegung ist ebenfalls gesorgt: Es gibt frische Waffeln sowie Kaffee und kühle Getränke. Die Einnahmen aus dem Getränkeverkauf gehen an den Förderverein „WaldSkulpturenWeg Wittgenstein-Sauerland e.V.“.

Auf geht´s: Ostereier einpacken, Picknick-Decke in den Rucksack, Wanderschuhe schnüren und los zum „Goldenen Ei“.

Bei schlechter Witterung muss die Veranstaltung leider ausfallen. Entsprechende Informationen dazu auf der Homepage unter www.blb-tourismus.de.


WaldSkultpturenWeg Goldenes Ei

Tipp:

Mit einem Klick auf den Button können Sie den Termin in Ihren Kalender eintragen lassen. Öffnen Sie einfach die nach dem Klick heruntergeladene Datei und speichern Sie den automatisch generierten Termin in Ihrem Kalender. Fertig!

Termine

22.04.2019 14:00 - 17:00 Uhr

Anfahrt

Veranstaltungsort:


"Goldenes Ei" am WaldSkulpturenWeg Wittgenstein - Sauerland


Beschreibung In der Nähe des Wanderparkplatzes "Truftehain" bei Bad Berleburg


Wegbeschreibung suchen